Panorama
Traktor

Auf ganzer Linie

Aktuelle Zahlen zur Digitalisierung des landwirtschaftlichen Maschinenparks im Überblick.

Aus dieser Perspektive lässt sich nicht erkennen, ob der Traktor autonom fährt, gesteuert über die Satelliten des GPS-Systems, oder ob der Landwirt noch selber lenkt. Fakt ist: die Digitalisierung des landwirtschaftlichen Maschinenparks ist auf dem Vormarsch. Und die Branche meldet gute Zahlen. Weltweit werden hier jährlich über 100 Milliarden Euro umgesetzt.
Diesen Kuchen teilen sich im wesentlichen fünf Unternehmen: Die amerikanische AGCO, zu der auch Fendt gehört, die deutsche Firma Claas, Deere & Company aus den USA, CNH Industrial aus Großbritannien und Kubota aus Japan. Der größte Schlepper der Welt heißt Big Bud und ist bereits ein Oldtimer – gebaut wurde er 1977 als Einzelanfertigung. Er ist über acht Meter lang, etwa sechs Meter breit und über 14 Meter hoch (http://www.williamsbigbud.com/about-us/). Ausgestattet ist er mit einem 16-Zylinder Turbodiesel und hat ein Drehmoment von 3.200 Newtonmeter. Das stärkste Modell von Fendt, der Fendt 1000 Vario, wird von einem 12,4 Liter Sechszylinder angetrieben und erreicht damit ein Drehmoment von 2.400 Newtonmeter.

Download PDF
Derzeit liegen noch nicht genügend Bewertungen vor.
Bewertung abgeben

Ihr Meinung ist gefragt!

Ist Blockchain die Zukunft der Landwirtschaft?

Ja Nein