Energiezukunft
Über den Tag hinaus
Charles Bahati

Lebensqualität verbessern

Kleinstbiogasanlagen in Tansania sollen die Lebensqualität der Menschen vor Ort langfristig verbessern. Ein Projekt der BayWa Stiftung mit Ingenieure ohne Grenzen und der Partnerorganisation Mavuno Project schafft Lösungen. Über seine Aufgaben und wie erneuerbare Energien die Wirtschaft ankurbeln, spricht Charles Bahati, Projektmanager von Mavuno Project.

Als Projektleiter unterstütze ich die Biogas-Initiative in unserem Land. Mit dem Einsatz von Biogas können wir die Natur und die Gesundheit der Menschen in ländlichen Gegenden verbessern, besonders die der Frauen.

Die erneuerbaren Energien ersetzen die fossilen Brennstoffe schrittweise. Und, wie unser regionales Projekt beweist, bewirken sie gewissermaßen ein Überdenken traditioneller Geschlechterrollen.

Vor einer ganzen Reihe! Der technische Support und die Finanzierung des Materials sind nur zwei Beispiele.

Für mich sind das vor allem Projekte, die mit Sonnen-, Wind- und Wasserkraft arbeiten. Viele dieser Technologien passen besonders gut in bestimmte Gebiete – wegen der dort vorhandenen natürlichen Ressourcen. Allerdings haben sie das Problem, dass sie bei ihrer Initialisierung meist hohe Kosten  produzieren. Hinzu kommt die Abhängigkeit von der Fremdfinanzierung und Expertise ausländischer Unternehmen. Eine Lösung hat sich in ländlichen Gegenden von Entwicklungsländern als sehr wertvoll erwiesen: die Nutzung von Biogas.

Gute Gesundheit, Bildung und eine hohe landwirtschaftliche Produktion sind positive Ergebnisse der Erneuerbaren-Energien-Projekte. Sie kurbeln die Wirtschaft des Landes an.

Soziale, ökologische, wirtschaftliche und gesundheitliche Perspektiven sind grundlegend für die Menschen – in diesen Bereichen sollten daher alle profitieren. Hierbei sollte auch Biogas eine wichtige Rolle spielen, sodass die Gleichberechtigung in ländlichen Gegenden vorankommt.

Der Faulschlamm aus den Biogasanlagen ist ein wunderbarer Dünger, der mehr Nährstoffe als unsere ausgelaugten Böden enthält. Wenn wir den Schlamm richtig nutzen, bringen wir die Nährstoffe in unsere Böden zurück. Biogas-Projekte haben zudem den Effekt, dass wir Abholzungen aufgrund der landwirtschaftlichen Expansion vermindern können.
Biogas wird ganz sicher eine wichtige Rolle spielen bei der Erschließung ländlicher Gegenden in Entwicklungsländern. Die Vorteile für Bauern, die eine Biogasanlage auf ihrem Land nutzen, liegen auf der Hand.
Erfahrungen aus gelungenen und weniger erfolgreichen Biogas-Projekten werden uns bei zukünftigen Vorhaben helfen. Einige Herausforderungen, wie die Finanzierung, werden auf absehbare Zeit bestehen bleiben. Aber hoffentlich werden uns die gemeinsamen Anstrengungen mit Regierungen, Nicht-Regierungs-Organisationen und andere Interessengruppen helfen, das große Potenzial von Biogasanlagen umzusetzen.

Download PDF
Derzeit liegen noch nicht genügend Bewertungen vor.
Bewertung abgeben

Ihr Meinung ist gefragt!

Ist Blockchain die Zukunft der Landwirtschaft?

Ja Nein