Energiezukunft
Im Fokus
Solar Manila

Know-how ist gefragt

Welche Herausforderungen mit dem internationalen Ausbau erneuerbarer Energien verbunden sind, erläutert der BayWa Vorstandsvorsitzende Prof. Klaus Josef Lutz.

BayWa r.e. ist auf den Ausbau sehr gut vorbereitet. 2014 sind wir zum Beispiel mit dem Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an HS Kraft in den skandinavischen Windkraftmarkt eingetreten. In den USA haben wir im gleichen Jahr die Geschäftsaktivitäten des amerikanischen Solarpark-Projektierers Martifer Solar USA erworben, auch der Windmarkt in den USA ist neben Europa derzeit für uns sehr interessant. 

Wir haben dort erst vor wenigen Monaten die zweite Niederlassung errichtet, weil wir in der Region großes Potenzial sehen. Vor etwa sieben Jahren hat zunächst in Thailand eine Öffnung gegenüber erneuerbaren Energien eingesetzt, die sich von dort auf alle wichtigen Märkte ausgeweitet hat. Das haben wir sehr genau beobachtet und sind deshalb nun auch in diesen Regionen verstärkt tätig.

Die südostasiatischen Staaten stehen zum Teil vor einer großen Herausforderung, weil ihnen vielfach die Erfahrungen im Bereich der erneuerbaren Energien fehlen. Wir haben nicht zuletzt aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen in Europa ein umfassendes Know-how und bieten es an, um Projekte zu planen und umzusetzen sowie im Handelsbereich unsere Kunden mit hochqualitativen PV-Lösungen zu versorgen. BayWa r.e. kann für Anlagen im Photovoltaik- und Windkraftbereich das Projektmanagement und den Anlagenbau durchführen sowie die Finanzierung abschließen, Investoren vermitteln sowie eine professionelle technische Betriebsführung und – dies allerdings nur für PV-Anlagen – die komplette Wartung übernehmen.

Das ist richtig. In dieser Hinsicht gibt es viel Nachholbedarf, übrigens auch in Europa. Die Stabilität des Netzes muss trotz der höheren Zahl an Energieerzeugern gewährleistet sein. Mit diesem Thema muss sich zum Beispiel China gerade intensiv beschäftigen.

Sie wird auf jeden Fall immer wichtiger, zum Beispiel fürs „Dezentrale Energiemanagement“. BayWa r.e. entwickelt zusammen mit Kooperationspartnern bereits Lösungen, um dezentrale Energieanlagen besser zu vernetzen und so effizienter zu betreiben – eine „smarte Lösung“ sozusagen.

Download PDF
Derzeit liegen noch nicht genügend Bewertungen vor.
Bewertung abgeben
Prof. Klaus Josef Lutz, BayWa Vorstandsvorsitzender

Prof. Klaus Josef Lutz steht seit Juli 2008 als Vorstandsvorsitzender der BayWa AG vor. Mehr zur Person gibt es im Bereich „Konzern“ unter www.baywa.com